Im Trauerfall

Da ein Trauerfall eine emotionale Ausnahmesituation für die meisten Menschen darstellt, ist es hilfreich zu erfahren, welche Dinge auf einen zukommen können.

Bei einem Sterbefall in der Wohnung benachrichtigen Sie sofort den nächst erreichbaren Arzt, möglichst Hausarzt, oder aber den zum Notdienst bereiten Arzt. Die Todesbescheinigung wird vom Arzt ausgestellt. Halten Sie den Personalausweis des Verstorbenen bereit.

Sollte der Tod im Pflegeheim oder Krankenhaus eintreten, wird das Notwendige direkt von dort aus in die Wege geleitet, jedoch müssen Heim und Klinik über eventuell bestehende Vorsorgeregelungen informiert werden.

Unmittelbar danach sollten Sie mit uns Kontakt aufnehmen, ob telefonisch oder persönlich, wir stehen 24 Stunden am Tag zu Ihrer Verfügung. Als erfahrenes Unternehmen beraten wir Sie in einem persönlichen und vertraulichen Gespräch und erledigen danach schnell und direkt alle mit der Bestattung verbundenen Angelegenheiten.

Übrigens: Sie können das Bestattungsinstitut Ihres Vertrauens völlig frei selbst wählen, unter welchen Umständen und wo auch immer der Trauerfall eingetreten ist.

Telefonisch wird die weitere Vorgehensweise erläutert und ein Termin für ein persönliches Gespräch, in dem die Organisation der Bestattung und alle Formalitäten besprochen werden, ausgemacht.

Zur reibungslosen Abwicklung benötigen wir die in nachfolgender Checkliste aufgeführten Unterlagen von Ihnen.

 

Wenn wir eine Bestattung für Sie durchführen sollen, dann benötigen wir eine Vollmacht von Ihnen. Dazu bitte das Formular "Bestattungsauftrag" ausdrucken, ausfüllen, unterschreiben und an uns übergeben. Erst dann können wir für Sie tätig werden.

 

Was ist zu tun bei einem Todesfall?

 Hier können Sie sich ein Formular herunterladen, um die wichtigsten Tätigkeiten nacheinander abhaken zu können. Wir helfen Ihnen gerne bei der Erledigung.

 

  • Sterbefall zu Hause

Ist Ihr Angehöriger/Ihre Angehörige zuhause verstorben, dann gehen Sie bitte so vor:

  • Rufen Sie umgehend einen Hausarzt oder den Notarzt. Er wird den Tod sicher feststellen und ihn bescheinigen (Totenschein).
  • Erst wenn ein Totenschein vorliegt, können wir uns um den Verstorbenen/die Verstorbene kümmern.
  • Sie haben das Recht, Ihren Angehörigen bis zu 36 Stunden (3 Tage) zuhause aufzubahren, um von ihm in Ruhe Abschied nehmen zu können.

 

  • Sterbefall außer Haus

Ist Ihr Angehöriger/Ihre Angehörige nicht zuhause, sondern in einer Einrichtung wie zum Beispiel einem Krankenhaus, einem Alten- oder Pflegeheim verstorben, dann ist so vorzugehen:

  • Der Tot wird automatisch durch die Einrichtung bescheinigt. Sie müssen keinen Hausarzt oder Notarzt mehr rufen.
  • Informieren Sie uns und teilen Sie uns mit, wo Ihr Verstorbener aufbewahrt wird.
  • Wir übernehmen alles Weitere, melden uns bei der Einrichtung und klären ab, wann wir den Leichnam abholen dürfen.

 

Folgende Unterlagen werden im Trauerfall benötigt:

Drucken Sie sich einfach die PDF-Liste aus, in der wir alle notwendigen Unterlagen - wie unten aufgeführt - für Sie noch einmal zusammengestellt haben. Nur mit diesen Dokumenten können wir unverzüglich für Sie aktiv werden.

Bitte halten Sie folgende Unterlagen des Verstorbenen/der Verstorbenen für das erste Aufnahmegespräch mit uns bereit: 

  • Personalausweis oder Reisepass

  • Familien-Stammbuch oder beglaubigte Urkunden über den Familienstand (bei fremdsprachigen Unterlagen bitte mit deutscher Übersetzung)

  •  ggf. Unterlagen zu bereits bestehenden Gräbern

 

bei Ledigen

    • Geburtsurkunde

 

bei Verheirateten

    • Auszug aus dem Familienbuch
    • oder Heiratsurkunde
 

bei Geschiedenen

    • Heiratsurkunde
    • Scheidungsurteil

 

bei Verwitweten

    • Heiratsurkunde
    • Sterbeurkunde des Ehepartners

 

Zur Abmeldung von Renten, Versicherungen usw.

  • Rentennummern
  • Mitgliedsnummer (Gewerkschaften, Vereine,  etc.)
  • evtl. Schwerbehindertenausweis des Versorgungsamtes
  • Versicherungskarte der Krankenversicherung
  • Versicherungen (Haftpflicht, Unfallversicherung usw.)
  • Original Policen von Sterbegeldversicherungen, Lebensversicherungen etc.
  • Beitragsnummer Rundfunkgebühren beim ARD-ZDF-Deutschlandradio-Beitragsservice

In einem persönlichen Gespräch wird dann individuell abgeklärt, welche Formalitäten wir für Sie erledigen.

Gerne besuchen wir Sie auch zu Hause, um alles mit Ihnen zu besprechen.

Wir sehen es als eine unserer Hauptaufgaben, Ihnen so viel wie möglich abzunehmen, damit Sie Zeit finden, sich mit den gegebenen Umständen besser auseinander setzen zu können.